Connected Commerce Days

„More connected to consumers live“ – unter diesem Motto standen die Connected Commerce Days 2015 in Jena.

Mehr als 150 Teilnehmer haben am ersten Tag gemeinsam mit Experten die zentrale Herausforderung der Verzahnung aller Absatzkanäle erörtert.
Während der Workshops am zweiten Tag erfolgte ein intensiver Austausch zu den Themen Connected Commerce, Smart Mobility und Payment- Betrug im E-Commerce.

Fazit der Connected Commerce Days: Es findet noch zu wenig Dialog zwischen dem Handel und der Digitalbranche statt. Die Digital-Experten dürfen den Handel nicht mit zu spitzen Zukunftsthesen überfordern und müssen stattdessen verstärkt den Austausch suchen. Die Aufgabe des BVDW ist es hier, Aufklärung zu leisten und die Digitalisierung auch in der klassischen Handelsbranche weiter voranzutreiben. Das bedeutet insbesondere, den Wandel des täglichen Lebens inklusive des Einkaufsverhaltens zu begleiten und als Wegbereiter zu unterstützen.

Die Fokusgruppen Digital Commerce und Mobile im BVDW bilden hier eine Einheit, um das Verständnis von Handel und dem mobilen Endgerät als zentrales Bindeglied der Vernetzung optimal zu positionieren. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Transparenz und Verständnis für die tatsächlichen Bedürfnisse des Konsumenten zu schaffen.
Die Bedürfnisse der Konsumenten müssen in den Mittelpunkt gestellt und Händlern eine klare und vor allem verständliche Aussage über Lösungsmöglichkeiten geboten werden.
Die Connected Commerce Days sind der erste Schritt, hier eine Brücke zu bauen. Jetzt gilt es, dem Handel verständlich aufzuzeigen, wie die neuen Möglichkeiten der digitalen Vernetzung erfolgreich eingesetzt werden können und welche Potenziale sie bieten.


Fotogalerie Connected Commerce Days 2015

zum Fotoalbum auf flickr


Präsentationen der Connected Commerce Days 2015

Alter Wein in neuen Schläuchen – Die (R)evolution der digitalen Ladenfläche
Eric Jankowfsky, Geschäftsführer, POSeidon digital GmbH

Die Connected Shopper Journey – warum multi-modales Touchpoint-Management und der Fokus auf die Kundenbedürfnisse die Zukunft bedeuten
Walter Freese, Associate Director, Connect Centre, TNS Infratest